Victron BlueSolar MPPT 75/10 12V 24V 10A

(5)
Preis

81,93 €

*

ab 1 Stück:

81,93 €

 

Artikel-Nr.
1-67-008515
Hersteller
Victron Energy
Gewicht
0,47 kg
Artikelnummer
1-67-008515
Lieferzeit
0
Anhang 1
SCC010010050R_MPPT-75-10_Bedienungsanleitung.pdf
Anhang 2
Victron_BlueSolar-MPPT-75-10_Datenblatt.pdf
Anhang 3
BlueSolar-MPPT-Laderegler-Broschuere.pdf
max. Ladestrom
10A
Produkttyp
Laderegler
Laderegler Typ
MPPT
Anschlussmöglichkeiten
MPPT Control Solarcomputer , Color Control Systembedienpanel, Bluethooth Smart Dongle, VE.Direct zu USB Kabel für Computersteuerung etc...
Anzahl der Ladeausgänge
1
unterstützte Batterietypen
GEL, AGM, flüssige Bleisäure, LifePo4, OPzS-Batterien, PzS-Ro_hrenplatten- Traktions-Batterien
Eigenverbrauch ohne Last im Energiesparmodus
10mA
zulässige Luftfeuchtigkeit
max. 95 % RF (nicht kondensierend)
Schutzart IP
IP43 (elektronische Bauteile) IP22 (Anschlussbereich)
Solarmodul Spannung max.
75V
Solarmodul Strom max.
10A
Umgebungstemperatur
-30°C - +60°C
Schutzfunktionen
integrierter Schutz vor Verpolung der Batterie, Ausgnagskurzschluss, Uebertemperatur
Systemspannung
12V, 24V
Hersteller Teilenummer
SCC010010050R
EAN
8719076025306
Rudolf K...

schrieb am 22.10.2018:

Wurde zusammen mit dem Offgridtec SPR-50 60 W 12V Ultra Solarmodul für einen elektrischen Schutzzaun gegen den Fischotter verbaut. Muss im Winter auch bei Schlechtwetter und tiefen Temperaturen die Batterie laden und den Weidezaun mit strom versorgen.


René R...

schrieb am 21.06.2018:

Eine sehr zuempfehlendes Gerät. In Kombination mit SmartDirekt und App auf Mobile eine transparente Sache.


Alexander v...

schrieb am 17.06.2018:

Ich wollte mit ein paar gebrauchten Solarpanels experimentieren. Es waren 24-V-Panels und mein Akku hat 12 V.\n\nDieser Laderegler enthält einen Schaltregler und versucht ständig, den optimalen Arbeitspunkt zu finden. Da kann es schnell passieren, dass der Ladestrom doppelt so hoch ist wie der Strom aus dem Solarmodul. \n\nMan kann bis zu zwei 24-V-Module oder vier 12-V-Module einfach in Serie schalten und braucht sich um nichts weiter zu kümmern. Hinten kann man 12-V- oder 24-V-Akkus anhängen. Hauptsache, die Spannung der Solarmodule ist deutlich höher als die Akkuspannung.\n\nGerade wenn man gebrauchte Solarmodule nutzt, sollte man auf so einen Regler setzen. Selbst wenn die Module noch fast ihren ursprünglichen Kurzschlussstrom liefern: Die Spannung im optimalen Arbeitspunkt sinkt gerne mal einige Volt ab. Dann kriegt ein 12-V-Modul schnell den Akku nicht mehr vernünftig voll.


Christof B...

schrieb am 05.09.2017:

Hatt vorher einen Steca 10 A Regler mit Display. Der Tagesertrag ist tatsächlich mit dem Victron höher.\nDas sieht man aber nur mit z.B. dem Bouetoot Dongle ...


Dietmar K...

schrieb am 02.07.2017:

Gerät scheint gut zu funktionieren, aber nach 14 Tagen lässt sich noch nicht viel sagen.